Angebot anfordern

Zum Erfolg gibt es keinen Lift, man muss die Treppe benutzen!

Injektionen

Erfolgreiche Mauertrockenlegung mit Schleierinjektion/Hinterwandinjektion:

In diesem recht neuen Verfahren wird eine nachträgliche vertikale Flächenabdichtung von innen (raumseitig) angebracht. Hier werden Bohrlöcher - in Abständen von ca. 30 bis 50 cm versetzt - bis zur Maueraußenkante hergestellt. Danach wird ein spezielles Gel über Injektionspacker mittels einer Mehrkomponenten-Pumpe injiziert. Nach der Aushärtung der Gelmasse hat sich eine durchgehende Abdichtung an der Maueraußenseite gebildet.

Da keine Beschädigung der Außenanlage und keine Erdarbeiten erforderlich werden, ist dieses erfolgreiche Mauertrockenlegungs-Verfahren besonders im städtischen Bereich (z. B. bei Leitungen im Gehsteigbereich) geeignet.


Mit Schleierinjektion oder Hinterwandinjektion
zur erfolgreichen Mauertrockenlegung.
Besonders für den städtischen Bereich geeignet
(Leitungen im Gehsteigbereich)