Injektionen - Josef Fuchs GmbH
Angebot anfordern

Zum Erfolg gibt es keinen Lift, man muss die Treppe benutzen!

Injektionen

Schema: Mauertrockenlegung mit Injektion
Mit Schleierinjektion oder Hinterwandinjektion zur erfolgreichen Mauertrockenlegung. Besonders für den städtischen Bereich geeignet (Leitungen im Gehsteigbereich)

Mauertrockenlegung mittels Schleier-Injektionen

Bei der Schleier-Injektion handelt es sich um ein modernes Verfahrender Mauertrockenlegung, bei dem nachträglich eine Abdichtung von innen durchgeführt wird. Gerade die feuchten Mauern von Keller können so geschickt trockengelegt werden, ohne dass zusätzliche Erdarbeiten notwendig sind.

So funktioniert eine Mauertrockenlegung mit Injektionen

Eine nachträgliche Abdichtung ist gerade bei altem Gemäuer und deren Sanierung häufig nötig, um nicht noch mehr Feuchtigkeit in das Mauerwerk ziehen zu lassen. Schließlich möchte man Schimmel, schlechter Luft und gesundheitlichen Folgeschäden entgegenwirken. Leitungen im Gehsteigbereich oder andere Hindernisse behindern jedoch ein Aufgraben und Freilegen der Mauern besonders häufig im städtischen Bereich. In diesen Fällen kann eine Schleierinjektion wahre Wunder wirken. Zuerst werden dazu gleichmäßig Löcher in das Gemäuer gebohrt.


Ähnlich wie bei anderen Mauertrockenlegungs-Methoden kommt auch hier eine Flüssigkeit zum Einsatz, die in die Löcher injiziert wird und dort reagiert. Innerhalb kürzester Zeit wird so also ein Feuchtigkeitsproblem umweltfreundlich behoben, das langfristig hohe Folgekosten mit sich gebracht hätte.